Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorSchiefele, Hans
TitelBrauchen wir eine Motivationspädagogik?
Paralleltitel: Do we need motivational pedagogics?
QuelleIn: Zeitschrift für Pädagogik, 39 (1993) 2, S. 177-186
PDF als Volltext  Pfeil auf den Link... Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
BeigabenLiteraturangaben 14
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0044-3247
URNurn:nbn:de:0111-pedocs-111705
AbstractDer Verf. begründet, daß es in der wertepluralistischen Gesellschaft zur Lebensform der mündigen, sich selbst bestimmenden und eigenverantwortlichen Person keine vernünftig begründbare Alternative gibt. Eigenständiges Handeln hat aber mit Motivation zu tun, die das Wissen und WOZU von Handlungen bezeichnet. Deshalb spielen neben dem Wissen und Können, um das sich pädagogische Praxis und Erziehungswissenschaft seit Jahr und Tag kümmern, Motive und Motivation keine geringe Rolle. Es wird hinterfragt, inwieweit die Pädagogik diesen elementaren Zusammenhang thematisiert hat, und ob es eine eigenständige Motivationspädagogik geben muß oder sich die Pädagogik ausschließlich auf die Motivationspsychologie verläßt? Der Verf. kommt zu dem Schluß, daß vor allem in der Schule eine Motivationspädagogik gebraucht wird, ebenso wie die dazugehörige erziehungswissenschaftliche Forschung, und dazu Lern- und Entwicklungsräume vorzusehen sind. (DIPF/Ko.)
Erfasst vonpedocs
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Zeitschrift für Pädagogik" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code