Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorNitschke, Anke
TitelScherenschnitte und Fensterbilder zur Weihnachtszeit.
Einfache Vorlagen als Umriss mit einfachem und doppeltem Rand zum Ausmalen oder Ausschneiden und Bekleben für die Kinder- und Seniorenarbeit. 1., neue Ausg.
QuelleBad Lippspringe: criAvis (2012), 32 S.
PDF als Volltext (1); PDF als Volltext (2)  Pfeil auf den Link... Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; gedruckt; Monographie
ISBN978-3-944341-01-9
SchlagwörterElementarbereich; Didaktik; Unterricht; Fensterbild; Kunstunterricht; Scherenschnitt; Religionsunterricht; Weihnachten; Weihnachtsschmuck
AbstractDas vorliegende Material "Scherenschnitte und Fensterbilder zur Weihnachtszeit" bietet 15 verschiedene, motivisch vereinfachte Vorlagen (Jesuskind, Maria, Josef, die heilige Familie, Ochse, Esel, Hirte, Schaf, König, Engel, großer Stern, Nikolaus, Knecht Ruprecht, Sternenmandala klein, Sternenmandala groß) zum Bemalen oder Ausschneiden. Die Vorlagen lassen sich entweder auf weißes Papier kopieren und einzeln bemalen oder auf die Rückseite von bunten oder schwarzen Karton übertragen (abpausen), um ihre Formen mit Messer oder Schere, je nach Leistungsfähigkeit des Bastelnden, auszuschneiden. Jedes Motiv wird daher erstens einmal mit doppeltem Rahmen und zweitens mit einfachem Umriss angeboten, so dass gestalterische Freiheiten möglich sind. Die fertigen Beispiellösungen sieht man auf dem Titelbild dieses Heftes. Tipp: Einfacher gestaltet sich das Ausschneiden, wenn die Vorlagen auf A3 vergrößert werden. Die Bilder können zur Binnendifferenzierung durch weitere, selbst gestaltete Papierelemente, die mit in die Vorlage geklebt werden, erweitert werden. Besonders unauffällig gelingt dies bei schwarzem Tonkarton. Die fertigen Ergebnisse können laminiert und so leicht als Bilder an Fenstern oder Wänden aufgehängt werden. Methodisch-didaktische Hinweise: Traditionelle Scherenschnitte erfreuen sich bis heute einer großen Beliebtheit. Scherenschnitte können, müssen aber nicht durch hinterklebtes Transparent-papier, siehe Titelbild dieses Heftes, verziert werden. Sie sind zeitlos und können, wenn sie als Fenster- oder Stellbilder vorsichtig verstaut werden, jedes Jahr wieder benutzt werden. Durch die vorgegebenen Kopiervorlagen kommen die Bastelnden schnell zu Erfolgserlebnissen, ohne künstlerisch überfordert zu werden, können sich aber gleichzeitig individuell in ihren Bildern verwirklichen, wenn sie die Vorlagen durch kleine weitere Elemente erweitern bzw. verfeinern. Anstelle eines Cutters mit Unterlage oder einer spitzen Bastelschere eignen sich zum Ausschneiden auch einfach Nagelscheren aus dem Drogeriemarkt.
Erfasst vonExterner Selbsteintrag
Update2017/2
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code