Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorReuter, Dinah
TitelWir müssen reden. Wie Elterngespräche zur Begabung ihres Kindes gelingen.
Gefälligkeitsübersetzung: We need to talk. How conversations with parents on their child's gift can be successful.
QuelleIn: Mathematik lehren, 33 (2016) 195, S. 41-44    Verfügbarkeit 
ZusatzinformationInhaltsangabe
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0175-2235
SchlagwörterIntelligenz (Soz); Fertigkeit; Intelligenz (Psy); Pädagogische Diagnostik; Elternmitwirkung; Elterngespräch; Schüler; Lerngruppe; Mathematik; Mathematische Kompetenz; Klugheit; Beschleunigung; Wettkampf; Anhörung; Bereicherung; Begabter
AbstractAus dem Text: Lange Zeit herrschte die Überzeugung vor, besonders begabte Kinder und Jugendliche bedürfen keiner besonderen Förderung. Mittlerweile weiß man: Unterforderung kann zu ähnlichen Problemen führen wie Überforderung. Hieraus sowie aus dem generellen Bildungsanspruch aller Kinder resultiert eine Förderungsverpflichtung gegenüber begabten Schülern. Sinnvollerweise setzt diese Förderung nicht erst ein, wenn es zu Problemen kommt. Und es ist auch nicht so, dass hochbegabte Kinder größere (soziale) Auffälligkeiten aufweisen als andere Kinder. Ähnlich wie bei Schülern mit Lernschwierigkeiten ist es sinnvoll, mit den Eltern und den begabten Kindern und Jugendlichen gemeinsam nach Wegen zu suchen, wie eine geeignete Unterstützung aussehen und wie auf gegebenenfalls vorhandene Probleme reagiert werden kann. Dies geschieht in der Regel im Rahmen von Elterngesprächen. Die Beratung von Eltern eines besonders begabten Kindes stellt über das übliche Elterngespräch hinausgehende Anforderungen. Wie können Sie sich auf ein solches Beratungsgespräch vorbereiten? Sicherlich gehört dazu, sich sowohl die Funktion eines Beratungsgesprächs als auch Aspekte zu (mathematischer) Begabung und Fördermöglichkeiten bewusst zu machen.
Erfasst vonFIZ Karlsruhe - Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur
Update2017/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Mathematik lehren" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code