Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorMalecki, Andrea
TitelSonderpädagogischer Förderbedarf - eine differenzierte Analyse.
QuelleIn: Wirtschaft und Statistik, (2014) 10, S. 591-601
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
BeigabenAbbildungen; Tabellen
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0043-6143; 1619-2907
SchlagwörterStatistische Auswertung; Schulsystem; Inklusion; Kennzahl; Statistik; Sonderpädagogik; Sonderpädagogischer Förderbedarf; Bildungsbericht; Entwicklung; Statistische Analyse; Deutschland
AbstractZunächst führt der Beitrag in die Entwicklung der Inklusionsdebatte im schulischen Bereich ein und gibt einen Überblick zum Bildungsbericht. Die Verfahrensweise der Sonderauswertung für den Bildungsbericht 2014 wird ebenso vorgestellt wie die daraus resultierenden Ergebnisse. Zudem erfolgt eine empirische Auseinandersetzung zur Inklusionsdebatte im schulischen Bereich. Hierzu werden aktuell bereits bestehende Kennzahlen der Statistiken der allgemeinbildenden Schulen ausgewertet und durch zusätzlich ermittelte Daten der Sondererhebung der Schulstatistik zum sonderpädagogischen Förderbedarf ergänzt. Der Fokus der Analyse liegt dabei auf der Entwicklung des inklusiven Schulsystems in Deutschland im Schuljahr 2012/2013. Ein Ausblick auf künftig wünschenswerte Entwicklungen im Bereich der schulischen Bildungsstatistik schließt den Beitrag ab. (DIPF/Orig.).
Erfasst vonDeutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung, Frankfurt am Main
Update2016/3
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Wirtschaft und Statistik" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)