Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorBoll, Christina
TitelLohneinbußen von Frauen durch geburtsbedingte Erwerbsunterbrechungen.
Der Schattenpreis von Kindern und dessen mögliche Auswirkungen auf weibliche Spezialisierungsentscheidungen im Haushaltszusammenhang; eine quantitative Analyse auf Basis von SOEP-Daten.
Gefälligkeitsübersetzung: Wage reductions of women due to breaks in employment after having a baby. The shadow price of children and its possible impacts on women's specialization decisions in the household context; a quantitative analysis based on SOEP data.
QuelleFrankfurt, Main: P. Lang (2011), 314 S.
PDF als Volltext  Pfeil auf den Link... Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
Zugl. Kiel, Univ., Diss., 2010.
ReiheSozialökonomische Schriften. 43
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; gedruckt; Monographie
ISSN0172-1747
ISBN978-3-631-60509-7; 978-3-653-01207-1
SchlagwörterSchätzung; Bildungsniveau; Sozioökonomisches Panel; Mutterschaft; Frau; Kind; Schulbildung; Geburt; Humankapital; Erwerbstätigkeit; Kosten-Nutzen-Analyse; Lohn; Sozialökonomie; Berufsbildung; Biographie; Hochschulschrift; Theorie; Deutschland; Deutschland-Westliche Länder
Abstract"Die meisten Mütter unterbrechen nach der Geburt ihres ersten Kindes ihre Erwerbstätigkeit. Auf der Basis einer humankapitaltheoretisch fundierten Lohnfunktion und mit Daten des Sozio-ökonomischen Panels (SOEP) schätzt die Autorin den Lohneinfluss unterschiedlicher Ausprägungen von Erwerbserfahrung für westdeutsche Frauen und zeigt, dass Mütter - je nach Bildungsniveau und Unterbrechungsmuster - allein bis zum 46. Lebensjahr eine Bruttolohnsumme von bis zu 200 000 Euro verlieren. Im Ergebnis kann die Aufschiebung von Geburten ökonomisch rational sein. Eine Auszeit-Verkürzung senkt die Verluste erheblich. Der berechnete 'Career Wage Gap' als Biografie-bedingter Einkommensnachteil von Frau zu Frau trägt dazu bei, geschlechtsspezifische Lohndiskriminierung in Deutschland fundiert zu beziffern." (Verlagsangabe).
Erfasst vonGESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften, Köln
Update2012/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code