Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorKummer, Irmela
TitelVon der Spielferne der Didaktik oder: Ionesco als Lehrbuchautor. Ein Plaedoyer.
QuelleAus: Jahrbuch Deutsch als Fremdsprache. 8. Heidelberg: Groos (1982) S. 212-221    Verfügbarkeit 
BeigabenLiteraturangaben 19
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Sammelwerksbeitrag
SchlagwörterKreativität; Spiel; Didaktik; Didaktische Grundlageninformation; Experiment; Projektmethode; Lehrwerk; Unterrichtsmaterial; Deutsch; Fremdsprachenunterricht; Absurdes Theater; Darstellendes Spiel; Hochschule; Schweiz
AbstractEin "Unterrichtsversuch Theaterspiele", als Projekt an der Universitaet Bern durchgefuehrt, wird vorgestellt. Thematisiert ist das durch die Studenten frei zu erarbeitende Theaterstueck mit der Suche nach einem Spiel. Der Ablauf dieser Suche wird dargestellt, ein Spielkonzept im Spiel selbst entwickelt. Die Erfahrungen aus der gemeinsamen Arbeit stellt die Verfasserin in kritischer Weise der heute etablierten Fremdsprachendidaktik gegenueber, ausgehend von dem Lehrwerk "Deutsch aktiv". Es werden thesenartig die Moeglichkeiten eines echt kreativen Spiels, das nicht zum blossen Arbeitsmittel verkuemmert, angefuehrt. Diese Thesen werden im einzelnen erlaeutert. Abschliessend wird Ionesco als Lehrbuchautor im Hinblick auf das Element des Absurden behandelt, und zwar an Beispielen aus seinem Artikel: "La tragédie du langage".
Erfasst vonInformationszentrum für Fremdsprachenforschung, Marburg
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Da keine ISBN zur Verfügung steht, konnte leider kein (weiterer) URL generiert werden.
Bitte rufen Sie die Eingabemaske des Karlsruher Virtuellen Katalogs (KVK) auf.
Dort haben Sie die Möglichkeit, in zahlreichen Bibliothekskatalogen selbst zu recherchieren.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code