Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorHerlemann, Monika
TitelAm Ende der ersten Klasse sollen die Schueler. Eine didakt.-method. Zusammenschau d. Aufgabenbereiche Erstlesen/Erstschreiben/Rechtschreiben.
QuelleIn: Pädagogische Welt, 42 (1988) 9, S. 404-407    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0342-8257
SchlagwörterSchuljahr 01; Grundschule; Primarbereich; Lernen; Lehrplan; Unterrichtsmaterial; Unterricht; Fachdidaktik; Deutsch; Text; Lesenlernen; Rechtschreibunterricht; Schreiben; Schreibschrift; Druckschrift; Grafische Darstellung; Bayern
AbstractUnter Beruecksichtigung des bayerischen Grundschul- Lehrplans, demzufolge bis zum Ende des ersten Schuljahrs Lehrer den Kindern das Lesen, Schreiben und elementares Rechtschreiben beizubringen haben, entwickelt der Beitrag ein didaktisches Konzept zum Erwerb dieser Faehigkeiten und gilt bewaehrte methodische Hilfen. Nach Orientierungshinweisen aus der Lese- und Schreibprozessforschung, die das Konzept grundsaetzlich begruenden und das Planungsgeruest beschreiben, folgt die Darstellung der Vorschlaege zur Unterrichtsplanung bzw. - gestaltung, die auch jeweils in Abbildungen skizziert sind. Die Ausfuehrungen konzentrieren sich insbesondere auf die drei Phasen des Schriftspracherwerbs im ersten Schuljahr: die entlastete Anfangsphase, in der die Kinder an der Druckschrift als einfachster Schriftform das Lesen wie auch das Schreiben lernen, den Uebergang vom Drucken zur Schreibschrift, der als neuralgischer Punkt im Hinblick auf das Rechtschreiben gilt, und das Erlernen der lateinischen Schrift. Die Vorteile des vorgestellten Konzepts werden zum einen darin gesehen, dass es dem Lehrer ein von Zeitdruck freies Arbeiten ermoeglicht, zum anderen, dass es den Schuelern eine Grundlage zum Erwerb elementarster Fertigkeiten fuer spaetere Leistungen bietet, indem es der Forderung nach mehrkanaligem Lernen zu entsprechen versucht.
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Pädagogische Welt" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code