Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorHeil, Guenther
TitelAeussere Differenzierung in der Schule fuer Behinderte. 2.
QuelleIn: Lehrer-Journal. Sonderschulmagazin, 10 (1988) 10, S. 3-5    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0930-696x
SchlagwörterÄußere Differenzierung; Differenzierender Unterricht; Differenzierung; Unterrichtsorganisation; Unterrichtsmaterial; Sonderschule; Didaktische Erörterung; Flexibilität; Lernbehinderter
AbstractZur Behebung bzw. zum Forcieren inter- und intraindividueller Unterschiede der Schueler der Schule fuer Lernbehinderte wird starre Differenzierung wie Streaming und Setting abgelehnt oder als weniger geeignet erklaert verglichen mit flexiblen Differenzierungsformen, die weder Ungleichheit festschreiben, Stigmatisierung und Frustration bewirken, sondern stattdessen den individuellen Lernbeduerfnissen der Schueler entsprechen. Flexible aeussere Differenzierung bedeutet Aufgabe von Jahrgangsklassen zugunsten einer Gruppierung in Stamm- und Kleingruppen. In den Stamm- Lerngruppen (moeglichst heterogen nach Lernvoraussetzungen, Kompetenzen, Geschlecht, soziale Herkunft usw.) wird fuer alle Schueler das gleiche curriculare Fundamentum vermittelt, anschliessend werden die Schueler in annaehernd homogenen Kleingruppen zu unterschiedlichen Arbeitsformen zwecks individueller Aufarbeitung des in der Stammgruppe Vermittelten zusammengefasst. Es werden Zielgruppen fuer flexible Differenzierungsmassnahmen genannt. Organisationsformen sind Grossgruppen, Stamm-, Kleingruppen, Einzelunterricht, Programmierter Unterricht, Computerunterstuetzter Unterricht; die einzelnen Organisationsformen werden skizziert.
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Lehrer-Journal. Sonderschulmagazin" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code