Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorSchneider, Franz J.
TitelLangsam länger laufen.
Ein Trainings- und Testsystem zur Entwicklung der aeroben Langzeitausdauer im Schulsport (AERO-S).
QuelleIn: Sportunterricht, 61 (2012) 3, S. 77-82
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0342-2402
SchlagwörterTestverfahren; Lehrplan; Bundesland; Ausdauer; Ausdauersport; Ausdauertraining; Gesundheitssport; Schulsport; Sportunterricht; Physiologie; Forschungsbericht; Leistung
AbstractDie Bedeutung eines gesundheitswirksamen Ausdauertrainings im Allgemeinen und im schulischen Bereich kann nicht überschätzt werden. Es ist daher wichtig, Kinder und Jugendliche frühzeitig an ein Ausdauertraining mit gesundheitlicher Relevanz heranzuführen, zumal es gleichzeitig der sportlichen Grundlagenausbildung dient. Die im Schulsport üblichen Trainings- und Teststrecken im Bereich zwischen 800 und 3000 m (inkl. Cooper-Test und Tempodauerläufe nach Peters et al., 1980) provozieren größtenteils jedoch zu hohe laktazide Beanspruchungen, um gesundheitlich wirksame Reize zu setzen bzw. um die Grundlagenausdauer zu trainieren. Mit dem hier präsentierten Konzept wird der Versuch unternommen, extensive Dauerläufe auf der Basis progressiver Intervalle nach Alter und Noten-/Punkteskala (länderübergreifend) zu systematisieren, um sie für die schulische Praxis anwendbar zu machen. Die zentrale Intention des im Beitrag beschriebenen Verfahrens liegt in der Schulung der aeroben Langzeit-Ausdauer (von 10 Minuten für 11-Jährige bis 45 Minuten für 18-Jährige) in einem individuellen, langsamen Lauftempo. Verf.-Referat.

The significance of an effective and healthy general endurance training in the school context can hardly be overestimated. Therefore it is important to introduce children and adolescents early to health-oriented endurance training, especially because it also develops a general sportive fitness. However, the distances practiced and tested in physical education, namely those between 800 meters and 3000 meters (including the Cooper Test and speed endurance runs, Peters et al., 1980), produce too high lactic acid stress in order to stimulate health, respectively train the general endurance. With the presented concept the author tries to systemize extensive endurance runs based on progressive intervals according to age and grading scales (for all states), in order to make them applicable in physical education. The main intention of the described concept is to teach longterm endurance running (from 10 minutes for elevenyear-olds to 45 minutes for eighteen-year-olds) at an individual, slow pace. Verf.-Rerfarat.

L'importance d'un entraînement favorable pour la santé en général et également pour les enfants d'âge scolaire est incontestée. Il est donc important d'habituer les enfants et les adolescents, à cet âge, à un entraînement d'endurance favorable pour la santé et qui constitue aussi un entraînement sportif de base. Les distances entre 800 m et 3000 m (y compris le Test de Cooper et le courses d'endurance à vitesse selon Peters et al. 1980) que les élèves doivent courir en général lors des cours d'EPS provoquent pour la plupart des efforts lactiques trop élevés pour déterminer des stimuli positifs pour la santé ou pour entraîner l'endurance de base. L'auteur propose un concept pour systématiser des courses d'endurance extensives sur la base d'intervalles progressifs selon un barème de points et notes (valables pour tous les Länders) et mettant en considération l'âge des élèves et praticable en milieu scolaire. L'intention centrale de cette méthode est d'exercer l'endurance entre 10 minutes pour des jeunes de 11 ans jusqu`à 45 minutes pour les jeunes de 18 ans dans une allure lente et individuelle. Verf.-Referat.
Erfasst vonBundesinstitut für Sportwissenschaft, Bonn
Update2012/4
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Sportunterricht" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)