Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorForget, Philippe
TitelUebersetzen als Spiel.
QuelleAus: Jahrbuch Deutsch als Fremdsprache. 8. Heidelberg: Groos (1982) S. 143-158    Verfügbarkeit 
BeigabenLiteraturangaben 12
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Sammelwerksbeitrag
SchlagwörterSpiel; Didaktische Grundlageninformation; Deutsch; Textarbeit; Fremdsprachenunterricht; Übersetzung
AbstractDie Frage: "Warum gerade Uebersetzen als Spiel?" macht eine Definition von Spiel erforderlich. Dabei wird auf zwei verschiedene Spielverstaendnisse hingewiesen. An der Untersuchung eines kurzen deutschen Werbetextes in franzoesischer Uebersetzung wird exemplifiziert, in welcher Weise das Spielerische hier am Werk ist. Die Analyse eines deutschen Eau de Cologne-Werbetextes verdeutlicht neben der rein sprachlichen Erfassung die weit ausgreifenden kontextuellen Hintergruende, die sich aus Erfahrung, Umfeld und Erwartungen des Adressaten, d. h. hier des potentiellen Kaeufers, ergeben. Die vom Verfasser als recht frei gekennzeichnete franzoesische Uebersetzung wird anhand eines Spielmodells erlaeutert und gerechtfertigt.
Erfasst vonInformationszentrum für Fremdsprachenforschung, Marburg
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Da keine ISBN zur Verfügung steht, konnte leider kein (weiterer) URL generiert werden.
Bitte rufen Sie die Eingabemaske des Karlsruher Virtuellen Katalogs (KVK) auf.
Dort haben Sie die Möglichkeit, in zahlreichen Bibliothekskatalogen selbst zu recherchieren.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code