Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

Sonst. PersonenBraun, Konrad (Mitarb.); u.a.
TitelVater und Sohn - Welches Gleichnis soll gelten?
QuelleIn: Forum Religion, (1989) 3, S. 21-24    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0343-7744
SchlagwörterVater-Sohn-Beziehung; Unterrichtsplanung; Unterrichtsmaterial; Text; Bild; Bibelkunde; Christentum; Religion; Berufsbildendes Schulwesen; Berufsschule; Grafische Darstellung
AbstractDas Vater-Sohn-Verhaeltnis ist Gegenstand der Unterrichtseinheit, die als Beispiel fuer dessen Grosszuegigkeit, Solidaritaet und Barmherzigkeit den Bibeltext Lukas 15, 11-32 zitiert. Diesem Gleichnis Lukas wird ein Text aus der Bildzeitung kontrastiert, in dem von einem Verhalten eines Vaters zu seinem Sohn berichtet wird, das mit der gaengigen Vorstellung "Jeder ist sich selbst der Naechste/ Jeder ist sich selbst ueberlassen" charakterisiert werden kann. In der Vorbemerkung zur Unterrichtsskizze wird insbesondere hervorgehoben, dass den Schuelern bei der Arbeit mit den Materialien Gelegenheit gegeben werden soll, ihre eigenen Vorstellungen und Erfahrungen aus Familie und persoenlicher Lebenssphaere auszudruecken. UNTERRICHTSGEGENSTAND: Vater-Sohn-Verhaeltnis im biblischen Gleichnis Lukas.
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Forum Religion" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code