Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

TitelPartnerschaft statt Ehe? Unverheiratet u. doch e. Paar.
QuelleIn: Politik betrifft uns, (1989) 4, 27 S.    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0938-0884
SchlagwörterEhe; Ehescheidung; Partnerschaft; Familienpolitik; Familienrecht; Jugendpolitik; Unterhaltspflicht; Sekundarbereich; Unterrichtseinheit; Arbeitsblatt; Arbeitstransparent; Fotografie; Unterrichtsmaterial; Text; Gesellschaftspolitik; Partei; Rechtsprechung; Sozialkunde; Kirche; Diskussion; Grafische Darstellung; Nichteheliche Lebensgemeinschaft; Deutschland-BRD
AbstractIn der Bundesrepublik leben heute mehr als zwei Millionen Menschen in nichtehelichen Partnerschaften. Die Auseinandersetzung mit diesem gesellschaftspolitischen Phaenomen ist Aufgabe verantwortungsbewusster Jugendbildung. In der ersten der drei Phasen der Unterrichtseinheit sollen die Motive fuer ehelose Partnerschaften analysiert werden. Die besonders bei 20 bis 30jaehrigen haeufige Form des Zusammenlebens scheint eher den Wuenschen nach Selbstverwirklichung und Individualitaet gerecht zu werden. Die Beurteilung dieser Form der Ablehnung der Institution Ehe faellt bei Parteien, Kirchen und gesellschaftlichen Gruppen unterschiedlich aus, was sich besonders bei der Diskussion um die Gleichstellung ehelicher und nichtehelicher Partnerschaften zeigt, die den zweiten Schwerpunkt der Unterrichtseinheit darstellt. Nichteheliche Verbindungen stehen nicht unter dem "besonderen Schutz" der Ehe und unterliegen anderen Regelungen bei der Besteuerung und der Berechnung der Sozialhilfe. Die letzte Unterrichtsphase stellt die sozialen und finanziellen Probleme bei der Aufloesung solcher Partnerschaften in den Vordergrund, die besonders beim Vermoegensausgleich und bei Unterhaltszahlungen deutlich werden. UNTERRICHTSGEGENSTAND: Nichteheliche Partnerschaften.
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Politik betrifft uns" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code