Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

Sonst. PersonenCicurel, Francine (Mitarb.); u.a.
TitelEchanges en classe: Le rituel et l'imprevu. Le dossier.
QuelleIn: Reflet, (1989) 30, S. 18-27    Verfügbarkeit 
Sprachefranzösisch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
SchlagwörterGruppendynamik; Rollenerwartung; Schulklasse; Lehrerrolle; Schüler-Lehrer-Beziehung; Schüler; Interaktion; Sachinformation; Unterrichtsmethode; Unterrichtsmaterial; Sprachgebrauch; Französisch
AbstractDie Konvention des Klassenunterrichts gebietet es, dass die Beteiligten in Lehrer- und Schuelerrollen schluepfen und eine Machtverteilung von oben (Lehrer) nach unten (Schueler) akzeptieren. Besonders die Schueler muessen dabei haeufig Statusabstriche hinnehmen und die relative Wertlosigkeit von Positionen akzeptieren, die sie im Leben ausserhalb der Klasse besetzt halten. Dennoch sind die beiden Welten des Klassenunterrichts und des Alltagslebens nicht voellig gegeneinander abgeschirmt. Diese gegenseitige Durchdringung kann dann Anlass zu Irritationen sein, wenn Schueler ihnen, und sei es auch nur spielerisch, aufgenoetigte Rollen nicht akzeptieren, wenn Missverstaendnisse entstehen, weil sie eine mitteilungsbezogene Aeusserung machenwollten und der Lehrer diese als korrekturwuerdige Manifestation der Fremdsprache ohne eigentlichen Wert ansieht. Schlimmstenfalls wird die Rolle des allwissensden Lehrers von Schuelern in Frage gestellt. Es kommt zum Machtkampf, bei dessen Bewaeltigung eine Neudefinition von Rollen und Verantwortung helfen kann.
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code