Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorHaas, Gerhard
TitelMeine Freunde - nur meine Freunde? Lesen, Schreiben, Spielen bei d. Lektuere e. Textes zum Problem 'Vorurteile'.
QuelleIn: Praxis Deutsch, 16 (1989) 93, S. 36-39    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0341-5279
SchlagwörterInhaltsanalyse; Vorurteil; Rollenspiel; Schuljahr 05; Schuljahr 06; Sekundarstufe I; Lernen; Handlungsorientierung; Unterrichtsplanung; Unterrichtsmaterial; Deutsch; Parabel; Text; Textinterpretation; Kreatives Schreiben; Gesellschaftskritik; Darstellendes Spiel; Bromfield, Louis
AbstractAm Beispiel der Behandlung eines parabelaehnlichen Kurztextes ueber das Thema "Vorurteile" im Unterricht werden exemplarisch die wichtigsten didaktischen Strategien deutlich gemacht, auf welche Weise man mit den Schuelern einen Text sowohl inhaltlich als auch formal adaequat aufschluesseln kann. Dazu wird einleitend zunaechst die Textsorte naeher analysiert, wobei klar wird, dass der betreffende Text eine Mischform darstellt, die auf ganz eigene Weise Lehrhaft- Parabolisches und die erzaehlerische Lust zur Pointierung miteinander verbindet. Ausgehend von der Problematik, dass gerade die lehrhafte Seite des Textes immer nur auf Verallgemeinerungen zielt, wird die Notwendigkeit der Uebertragung der allgemeinen Lehre auf den konkreten Erfahrungshorizont der Schueler herausgestellt. Anschliessend werden moegliche Strategien aufgezeigt, wie die Schueler ueber das Schreiben eigener Texte sich intensiv mit der Botschaft des zur Diskussion stehenden Textes auseinandersetzen koennen. Im folgenden werden konkrete Realisierungsmoeglichkeiten dazu gezeigt. Hier geht es neben Rollenspielen und Diskussionen zum Thema "Vorurteile" um das Lesen des Textes mit verteilten Rollen und um das selbstaendige Verfassen von Varianten, die dann gemeinsam diskutiert und mit dem Original verglichen werden. Der Schwerpunkt liegt auf einem handlungsorientierten Lernen, das sowohl rezeptiv als auch produktiv strukturiert ist und auf Lesen, Sprechen und Schreiben basiert. UNTERRICHTSGEGENSTAND: Interpretation eines Textes ueber das Thema "Vorurteile".
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Praxis Deutsch" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code