Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorGalazka, Andreas
TitelErfolgreiche Keramik aus der Autobranche veraendert den Apparatebau und die Katalyse.
QuelleIn: Praxis der Naturwissenschaften. Chemie, 38 (1989) 1, S. 25-33    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0177-9516; 0342-8745
SchlagwörterSachinformation; Fotografie; Adsorption; Chemie; Katalyse; Keramik; Werkstoffkunde; Grafische Darstellung; Technik
AbstractDer Werkstoff Keramik wrid als besonders zukunftstraechtig angesehen. Neben seinem Einsatz in der Huettenindustrie, im Umweltschutz und im Bereich Brennerrohre erlangt er grosse Bedeutung in der Automobilherstellung. Es wird am Beispiel der Wabenkeramik aufgezeigt, wie sich eine urspruenglich fuer das Auto entwickelte Technologie auf viele weitere Bereiche auswirkt. Anwendung findet die Wabenkeramik z. B. bei der Hydrogencyanid-Synthese, bei der Entstickung von Kraftwerksabgasen, bei Katalytoefen und als Filter in der Biotechnologie. Neben einer kurzen Darstellung von Edelmetallen, Asbest, Vanadium und Zeolithen als Katalysatoren bzw. Katalysatortraeger werden Anwendungsversuche der Wabenkeramik in der Schule beschrieben. Die Experimente betreffen die Ammoniaksynthese, die Schwefeltrioxiddarstellung und allgemeine Adsorptionsuntersuchungen.
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Praxis der Naturwissenschaften. Chemie" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code