Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorFingerle, Michael
TitelAktueller Forschungsstand zum Resilienzkonzept.
QuelleIn: Jugendhilfe, 47 (2009) 3, S. 204-208    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0022-5940
SchlagwörterBewältigung; Resilienz; Belastung; Risiko; Schutz
AbstractDer Begriff der "Resilienz" bezeichnet das Phänomen, dass Menschen selbst massive psychosoziale Belastungen (sog. Risikofaktoren) bewältigen können, ohne dass ihre psychische Gesundheit und ihren Lebenserfolg langfristig beeinträchtigt wird. Diese Bewältigungsleistung wird auf die Verfügbarkeit personaler und sozialer Ressourcen (sog. Protektive Faktoren) zurückgeführt. In der Literatur wird der Begriff "Resilienz" zum einen im Sinne der Beschreibung eines Zustandes erfolgreicher Bewältigung, zum anderen im Sinne eines psychologischen Konstrukts (d. h. als Persönlichkeitseigenschaft) verwendet. Während es empirisch gesichert ist, dass einige Menschen über lange Zeiträume hinweg massive Belastungen erfolgreich bewältigen können, wird die Befundlage für die Existenz eines korrespondierenden Persönlichkeitsmerkmals kontrovers diskutiert. Auch scheint die Funktionsweise der protektiven Faktoren komplexer zu sein, als dies ursprünglich erwartet worden war. Insgesamt dominiert daher heute eine probabilistische Betrachtungsweise, in der Resilienz als ein dynamischer, veränderlicher Zustand angesehen wird, zu dessen Auftretenswahrscheinlichkeit personale und soziale Ressourcen, aber insbesondere deren flexible Nutzung, beitragen.
Erfasst vonComenius-Institut, Münster
Update2009/4
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Jugendhilfe" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)