Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorTervooren, Helmut
TitelLied und Kommentar. Ueberlegungen zur Kommentierung mittelhochdeutscher Liebeslyrik.
QuelleIn: Der Deutschunterricht, 41 (1989) 1, S. 74-89    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0340-2258
SchlagwörterLiebe; Sachinformation; Deutsch; Höfische Dichtung; Literatur; Literaturgattung; Literaturwissenschaft; Lyrik; Minnedichtung; Mittelhochdeutsch; Mittelalter; Lied; Germanistik; Kommentar
AbstractDer Kommentar soll einen Text erschliessen, ihn aber nicht interpretieren. Ziel der Kommentierung ist, den Erkenntnisvorgang zu stuetzen und weiterzufuehren. Eine verbindliche Theorie des Kommentierens kann es nicht geben, da jeder Kommentar durch die Subjektivitaet des Schreibenden gepraegt ist. Dass es so wenig Kommentare gibt, die die mittelhochdeutsche Liebeslyrik dem modernen Leser zugaenglich machen, erklaert sich aus der germanistischen Tradition, die ihren Adressaten vor allem im Fachgelehrten sah. Welche Kommentierungsschritte zu beruecksichtigen sind, um Inhalt und Form der Liebeslyrik dem heutigen Publikum - vor allem wohl Schueler und Studenten - zu erschliessen, wird an einem Beispiel, einem Reinmar-Lied, erlaeutert. Aspekte des Kommentars sind Vokabular und Motivik, Typus und Gattung, Bauform und Strophenverschraenkung, Reime und Wortspiele.
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Der Deutschunterricht" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code