Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorSpinner, Kaspar H.
TitelFremdverstehen und historisches Verstehen als Ergebnis kognitiver Entwicklung.
QuelleIn: Der Deutschunterricht, 41 (1989) 4, S. 19-23    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0340-2258
SchlagwörterFremdverstehen; Kognitive Entwicklung; Verstehen; Unterrichtsmaterial; Fachdidaktik; Deutsch; Literaturunterricht; Text; Textverständnis; Geschichte (Histor); Geschichtsunterricht; Perspektive
AbstractHaeufig hoert man die Klage, Schueler koennten nicht mehr historisch denken, ihnen fehle es an geschichtlichem Wissen. Nun ist die Kenntnis von Fakten zwar wichtig, aber noch keine Garantie fuer historisches Verstehen. Vielmehr ist der Literaturunterricht so zu gestalten, dass durch die Uebernahme fremder Perspektiven in der Fiktion eine Annaeherung an das historische Andere erreichbar ist. Die Erweiterung der Perspektive beginnt mit der einfachen Erkenntnis, dass frueher vieles anders war, nicht nur die aeusseren Umstaende, auch die Denk- und Erlebnisweisen. Auf hoechstem Niveau sollten die Perspektiven mehrerer Personen nicht nur gleichzeitig praesent sein, sondern in gesellschaftliche und historische Zusammenhaenge eingeordnet werden.
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Der Deutschunterricht" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code