Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorenSauer, Klaus P.; Gerhardt-Dircksen, Almut
TitelTaeuschblumen und Coevolution.
QuelleIn: Praxis der Naturwissenschaften. Biologie, 38 (1989) 7, S. 1-9    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0177-8382; 0341-8510
SchlagwörterSachinformation; Biologie; Evolution; Mimikry; Orchidee; Parasit; Symbiose; Blütenpflanze
AbstractDie Bestaeubung der Pflanzen durch Tiere gilt als Musterbeispiel symbiotischer Wechselbeziehungen. So ist die Evolution der Angiospermen eng mit der Evolution der Insekten verflochten. Die vielfaeltigen Muster der Blueten, welche Signale an ihre Bestaeuber richten, sind das Ergebnis einer seit Jahrmillionen ablaufenden Coevolution. Am Beispiel der Orchidee Orphrys (Ragwurz) wird die Uebernormierbarkeit von Signalen fuer die Evolution der Farben und Muster der Bluetenpflanzen verdeutlicht. Orphrys lockt Insektenmaennchen durch in Form und Farbe den Weibchen aehnlichen Blueten und durch Sexualduftstoffe an. Neben weiteren Beispielen symbiotischer und parasitischer Coevolution wird die Mimikryforschung als Hilfsmittel zur Rekonstruktion der Evolution von Signalen angesprochen. Ein Informationspapier zum Aufbau und zur Bestaeubung von Orchideenblueten wird erlaeutert.
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Praxis der Naturwissenschaften. Biologie" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code