Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorRiegger, Peter
TitelGeographische Informationssysteme in der oeffentlichen Verwaltung.
QuelleIn: Geographische Rundschau, 41 (1989) 11, S. 656-662    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0016-7460
SchlagwörterSachinformation; Computer; Software; Erdkunde; Geografie; Kartografie; Öffentliche Verwaltung; Verwaltung; Datenverarbeitung; Informationssystem; Informationsverarbeitung
AbstractGeographische Informationssysteme, auf Computereinsatz gestuetzt, versuchen mit Hilfe der im definierten Raum erhobenen Daten, jenen Raum zu beschreiben und auch zu erklaeren. Diese graphische Datenverarbeitung findet ebenso in der oeffentlichen Verwaltung Verwendung, sofern die Modelle den spezifischen Anspruechen der Fachbehoerden entsprechen. Die zwei Erhebungssysteme (1. vektorbasiert = jedes Objekt laesst sich eindeutig beschreiben, 2. rasterbasiert = die Uebernahme von Bildern in digitaler Form) werden zu einem sog. "Hybriden graphischen System" zusammengefasst. Pionierarbeit bei der Einfuehrung dieser Systeme leisteten bislang die Bundesforschungsanstalt fuer Naturschutz und Landschaftsoekologie und die regionalen Landesvermessungsaemter. Der Einsatz dieser computergesteuerten Kartographie fuehrt zu einer Automatisierung in der Vermessungsverwaltung. Im Text werden 8 nutzbare geographische Informationssysteme fuer verschiedene Zwecke vorgestellt.
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Geographische Rundschau" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code