Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorRadatz, Hendrik
TitelLernschwierigkeiten und Foerdermoeglichkeiten im Mathematikunterricht.
QuelleIn: Die Grundschulzeitschrift, 3 (1989) 24, S. 4-8    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0178-8523; 0932-3910
SchlagwörterFörderung; Grundschule; Primarbereich; Lehrerfortbildung; Schüler; Fehler; Lernschwierigkeit; Leistungsdifferenzierung; Unterrichtsmaterial; Dyskalkulie; Mathematik; Mathematikunterricht; Rechenschwäche; Analyse; Didaktische Erörterung
AbstractEine Befragung niedersaechsischer Grundschullehrer und - lehrerinnen ergab, dass etwa 10 % aller Schueler an speziellen Rechenschwaechen leiden und etwa 90 % der Befragten eine Lehrerweiterbildung zu Fragen und Aspekten der Lernschwierigkeiten im Mathematikunterricht der Grundschule fuer wichtig halten. Im vorliegenden Beitrag werden unter Heranziehung vieler Beispiele von Rechenschwierigkeiten in den Grundrechenarten Moeglichkeiten aufgezeigt, den Lernstand zu ermitteln, Rechenschwierigkeiten frueh zu erkennen und moeglichst frueh Foerderungs- und Differenzierungsmassnahmen einzuleiten. Wichtig ist hierbei, dass der Lehrer sich auf Vorstellungen und Loesungsstrategien der Schueler einlaesst und die Foerderung beim aktuellen Kenntnisstand einsetzt, wobei fuer den Unterrichtenden ein breites Wissen ueber diagnostische Moeglichkeiten und curriculare Foerdermodelle unabdingbar ist.
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Die Grundschulzeitschrift" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code