Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorMelzer, Bernd
TitelDer Schulische Datenschutzbeauftragte.
QuelleIn: Schulmanagement, 20 (1989) 3, S. 34-35    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0341-8235
SchlagwörterSchule; Schulrecht; Schulverwaltung; Sachinformation; Datenschutz; Datenschutzbeauftragter; Datenverarbeitung; Hessen
AbstractObwohl das Hessische Datenschutzgesetz seit 1.1. 1987 in Kraft ist und dort die Bestellung eines behoerdlichen Datenschutzbeauftragten fuer alle datenverarbeitenden Stellen verbindlich vorgeschrieben wird, sind die Ausfuehrungsbestimmungen fuer den Schulbereich noch nicht in Kraft. Das fuer diesen Bereich entwickelte Modell wird vom Autor als "ueber die Grenzen des Bundeslandes hinaus verwertbar" beurteilt. Danach wird der schulische Datenschutzbeauftragte vom Schulleiter auf dem Wege des Beteiligungsverfahrens bestellt oder auch abberufen. Schulischer Datenschutzbeauftragter ist ein hauptamtlicher Lehrer, der Sachkenntnis und Zuverlaessigkeit besitzt. Dienstrechtlich untersteht er dem Schulleiter, der fuer die Einhaltung der Datenschutzvorschriften verantwortlich ist. Der Beauftragte informiert u. a. das Kollegium ueber datenschutzrechtliche Fragen, wirkt mit bei der Ueberpruefung der Aufbewahrungs- und Loeschfristen fuer personenbezogene Daten und unterstuetzt den Schulleiter bei erforderlichen Datenschutzmassnahmen.
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Schulmanagement" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code