Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorLienau, Cay
TitelGeographie der laendlichen Siedlungen. Stand u. Ansaetze d. Forschung.
QuelleIn: Geographische Rundschau, 41 (1989) 3, S. 134-140    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0016-7460
SchlagwörterForschung; Methode; Sachinformation; Fotografie; Erdkunde; Geografie; Ländlicher Raum; Siedlungsgeografie; Raumplanung; Wissenschaftsdisziplin; Grafische Darstellung
AbstractIm Gegensatz zu der ausschliesslich historisch- genetischen Siedlungsforschung bis in die 70er Jahre hinein versucht die Wissenschaft derzeit mehr Aspekte der Raumplanung und -gestaltung zu beruecksichtigen. Der laendliche Raum mit seinen Siedlungen zeichnet sich durch seine geringere Bevoelkerungs- und Arbeitsplatzdichte, das Vorherrschen von land- und forstwirtschaftlichen Produktionsflaechen und einem spezifischen Denk- und Verhaltensmuster seiner Bevoelkerung aus. Anders als der staedtische Raum, mit dem der laendliche funktional verbunden ist, gelten die laendlichen Siedlungen als Passivraeume, die ihre Entwicklungsimpulse von den Staedten (als den Steuerungszentren der Gesellschaft) erhalten. Die historisch-genetische Siedlungsforschung versucht die Entstehung und den Wandel der Siedlungen ueber die Einwirkung natuerlicher, soziooekonomischer und politischer Bedingungen zu klaeren. Aufbauend auf diesen Erkenntnissen kommt die planungsbezogene Siedlungsforschung zu Bewertungen. Die daraus abgeleiteten Leitbilder sind vom Grundsatz gepraegt, allzu disparate Raumentwicklungen mit ihren negativen Konsequenzen fuer die Lebensqualitaet im laendlichen Raum entgegenzusteuern.
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Geographische Rundschau" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code