Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorHildebrandt, Kristin
TitelDie Wirkung systemischer Darstellungsformen und multiperspektivischer Wissensrepräsentationen auf das Verständnis des globalen Kohlenstoffkreislaufs.
QuelleKiel: Universitätsbibl. (2007), 404 S.; 5429 kB
PDF als Volltext  Pfeil auf den Link... Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
Zugl.: Kiel, Univ., Diss. 2007.
ReiheElektronische Dissertationen
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; Monographie
SchlagwörterLernforschung; Lernprozess; Systemisches Denken; Fachdidaktik; Biologieunterricht; Kohlenstoffkreislauf; Rezeptionsforschung; Studie; Systemkompetenz; Vorwissen
AbstractDie Studie verfolgt das Ziel, am Beispiel des biogeochemischen Kohlenstoffkreislaufs das Erlernen komplexer und dynamischer Konzepte im Biologieunterricht zu untersuchen. Bei der Vermittlung entsprechender Inhalte ist die Förderung systemischen Denkens und multiperspektivischen Lernens notwendig. Es wird der Frage nachgegangen, welche Wirkung unterschiedliche Formen des Einsatzes systemischer Darstellungsformen auf das Verständnis des globalen Kohlenstoffkreislaufs haben. Es werden die selbständige Konstruktion und die passive Rezeption von Stofffluss- und Wirkungsdiagrammen sowie der Lernen ohne diese Systemdiagramme verglichen. Zudem wird untersucht, inwieweit der induzierte Wechsel verschiedener inhaltlicher Perspektiven den Lernprozess positiv beeinflusst. Es werden bezüglich des fachlichen Inhalts ein-perspektivisch und zwei-perspektivisch gestaltete Texte gegenübergestellt. Bei der Analyse der Lernwirksamkeit unterschiedlicher Lernumgebungen werden das themenspezifische Vorwissen, die visuelle bzw. verbale Lernpräferenz und die subjektiv wahrgenommene kognitive Belastung berücksichtigt. Die Ergebnisse der Studie zeigen insbesondere, dass Lernende mit hohem Vorwissen von der eigenständigen Stofffluss- und Wirkungsdiagrammkonstruktion profitieren. Bei Schülerinnen und Schülern mit geringem Vorwissen weist der Einsatz fertiger Systemdarstellungen einen positiveren lernprozessfördernden Effekt auf. Bezüglich der Lernpräferenz zeigte sich, dass Visualisierer erwartungsgemäß stärker vom Einsatz der Stofffluss- und Wirkungsdiagramme profitieren als Verbalisierer. Der lernprozessfördernde Effekt zwei-perspektivischen Wissens konnte in dieser Studie jedoch nicht nachgewiesen werden. (Autorenreferat).
Erfasst vonIPN - Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik an der Universität Kiel
Update2008/3
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Da keine ISBN zur Verfügung steht, konnte leider kein (weiterer) URL generiert werden.
Bitte rufen Sie die Eingabemaske des Karlsruher Virtuellen Katalogs (KVK) auf.
Dort haben Sie die Möglichkeit, in zahlreichen Bibliothekskatalogen selbst zu recherchieren.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code