Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorenBispinck, Reinhard; Schulten, Thorsten
TitelAktuelle Mindestlohndebatte: Branchenlösungen oder gesetzlicher Mindestlohn?
QuelleIn: WSI-Mitteilungen, 61 (2008) 3, S. 151-158; 169 KB
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0342-300X
SchlagwörterStationäre Versorgung; Abfallbeseitigung; Schienenverkehr; Arbeitnehmerentsendegesetz; Forstwirtschaft; Leiharbeit; Lohnpolitik; Mindestlohn; Nahrungs- und Genussmittelgewerbe; Niedriglohn; Tariflohn; Textilindustrie; Beruf; Leiharbeitnehmer; Einzelhandel; Ernährungsberuf; Fleischverarbeiter; Forstwirtschaftsberuf; Friseur; Gartenbau; Gartenbauberuf; Gastronomie; Hotel- und Gaststättenberuf; Pflegerischer Beruf; Schienenfahrzeugführer; Sicherheitsberuf; Textilberuf; Weiterbildung; Weiterbildner; Altenpflege; Ambulante Betreuung
Abstract"Die Bundesregierung plant, mit der Ausweitung des Arbeitnehmer-Entsendegesetzes und einer Novellierung des Mindestarbeitsbedingungengesetzes zur Einführung branchenbezogener Mindestlöhne zu erleichtern. Der Beitrag analysiert die Funktionsbedingungen und die Reichweite der Regelungen und kommt zu dem Schluss, dass voraussichtlich große Teile des Niedriglohnsektors davon nicht erfasst werden. Notwendig bleibt ein branchenübergreifender gesetzlicher Mindestlohn, wie er in den meisten europäischen Ländern bereits existiert. Die Kritik des wirtschaftswissenschaftlichen Mainstreams an den vermeintlich negativen Beschäftigungswirkungen eines solchen Mindestlohns basiert auf einem einseitigen neoklassischen Arbeitsmarktmodell, das der Arbeitsmarktrealität nicht gerecht wird und die breite internationale Forschung zu Mindestlöhnen weitgehend ausblendet." Die Untersuchung enthält quantitative Daten. Forschungsmethode: deskriptive Studie. (Autorenreferat, IAB-Doku).
Erfasst vonInstitut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, Nürnberg
Update2008/3
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "WSI-Mitteilungen" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)