Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorEffertz, Friedrich H.
TitelTemperaturleitfaehigkeit und Waermeleitfaehigkeit von Festkoerpern. Zur Einf., anschaul. Deutung u. Abgrenzung d. Begriffe im Unterricht.
QuelleIn: Naturwissenschaften im Unterricht. Physik, Chemie, (1988) 39, S. 40-41    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0342-5479
SchlagwörterSachinformation; Festkörper; Physik; Temperaturleitfähigkeit; Wärmelehre; Wärmeleitfähigkeit; Grafische Darstellung
AbstractDie beiden physikalisch grundverschiedenen Groessen "Waermeleitfaehigkeit" und "Temperaturleitfaehigkeit" werden, wie eine Analyse von Physikbuechern und Lehrplaenen zeigt, nicht immer mit der erforderlichen begrifflichen Klarheit entwickelt und gegeneinander abgegrenzt. Wie ausfuehrlich gezeigt, laesst sich die wirtschaftlich und technisch bedeutende Groesse "Waermeleitfaehigkeit" zahlenmaessig als Energiestrom deuten, die den Schulkindern aus ihrem Erfahrungsbereich bekannte "Temperaturleitfaehigkeit" zahlenmaessig als Temperaturanstiegsgeschwindigkeit. Die physikalischen Beziehungen fuer die Waermeleitfaehigkeit von Festkoerpern sind unter Beruecksichtigung des Gesetzes fuer stationaere Waermeleitung an einem Wuerfel der Kantenlaenge 1m transparent gemacht, die Beziehungen fuer die Temperaturleitfaehigkeit lassen sich an dem gleichen Wuerfel bei angemessener Beruecksichtigung von Waermekapazitaeten im Unterricht einfuehren. Zusammenhaenge zwischen Temperaturleitfaehigkeit und Energiespeichervermoegen sind eroertert und am Beispiel erlaeutert. An konkrete Experimente gebundene einfache Berechnungen der Waerme- und Temperaturleitfaehigkeit sind beigefuegt.
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Naturwissenschaften im Unterricht. Physik, Chemie" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code