Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorWeisskopf, Viktor F.
TitelSo einfach ist Physik. 5. Die Bindung in Molekuelen.
QuelleIn: Physik und Didaktik, 16 (1988) 2, S. 91-93    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0340-8515
SchlagwörterSachinformation; Molekül; Chemische Bindung; Wasserstoff; Physik; Quantenmechanik; Theoretische Chemie; Grafische Darstellung
AbstractDie Elektronenpaarbindeenergie zweier Wasserstoffatome haengt vom Abstand ab. In dem vorliegenden Beitrag wird gezeigt, wie durch lineare Interpolation zwischen Wasserstoffmolekuelbindeenergien bei grossem und sehr kleinem Abstand auf sehr einfache Weise ueberraschend brauchbare Ergebnisse erzielt werden koennen, die einer Ueberpruefung mit exakten Werten, erhalten ueber Loesungen der Schroedinger-Gleichung, gut standhalten. Weicht man von der Voraussetzung entgegengesetzter Elektronenspins ab, so kann man auf Verhaeltnisse schliessen, die fuer das Heliumatom gelten: hier gibt es keine Bindung. Eine abschliessende Eroerterung zeigt u.a., dass die chemische Bindung als ein elektrostatischer Effekt verstanden werden muss. Die oft verwendete Beschreibung der chemischen Bindung als 'Austauscheffekt' erweist sich als irrefuehrend.
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Physik und Didaktik" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code