Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorBiller, Karlheinz
TitelSelbstverwirklichung der Schueler durch Leidensfaehigkeit? Viktor E. Frankls anthropolog. Aussagen u. ihre schul. Relevanz.
QuelleIn: Pädagogische Welt, 41 (1987) 1, S. 39-42    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0342-8257
SchlagwörterEinstellung (Psy); Einstellungsänderung; Ich-Stärke; Leidensfähigkeit; Selbstbestimmung; Anthropologie; Schule; Schüler; Unterrichtsmaterial; Sinngebung; Didaktische Erörterung; Frankl, Viktor Emil
AbstractDer Mensch ist bestimmt durch seine "Geistigkeit", die Freiheit und die Verantworutng, ihm wesentlich ist sein Wille zum Sinn, der seine Verwirklichung findet in schoepferischer Taetigkeit, seiner Erlebnis- und Leidensfaehigkeit. Fuer die Schueler bedeutet die Diskrepanz zwischen den menschlichen Moeglichkeiten und schulischer Realitaet eine Eingrenzung, die oft nicht einsehbar ist. Die erzieherische Aufgabe besteht darin, das unvermeidbare Leiden als sinnvolle Leistung und als Beitrag zur Selbstverwirklichung deutlich zu machen.
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Pädagogische Welt" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code