Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorSprengel, Peter
TitelLiteraturtheorie und Theaterpraxis des Naturalismus: Otto Brahm.
QuelleIn: Der Deutschunterricht, 40 (1988) 2, S. 89-99    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0340-2258
SchlagwörterSachinformation; Deutsch; Literatur; Literaturepoche; Literaturtheorie; Naturalismus; Theater; 19. Jahrhundert; Brahm, Otto
AbstractOtto Brahm fordert die konsequente Ausrichtung der Kunst auf das gegenwaertige Dasein: gleichermassen Natur und Gesellschaft, dabei darf es fuer die Kunst keine Schranken geben. Das Theater soll nicht mehr der Konvention, sondern der Wahrheit verpflichtet sein. Als Leiter des Deutschen Theaters in Berlin versucht Brahm, seine Forderungen in die Praxis umzusetzen. Er will das Theater im Dienst der modernen Literatur funktionalisieren, seine konservative Verfassung ueberwinden. Naturalistisch ist sein Inszenierungsstil, das Buehnenbild beansprucht Authentizitaet, fuer die Zuschauer wird die Illusion der Wirklichkeit erzeugt. Auch nach Ueberwindung des Naturalismus (durch Expressionismus usw.) haelt Brahm an der naturalistischen Kunstauffassung (allerdings orientiert an Hauptmann, gegen Holz und Schlaf) fest. Zu fragen ist also, ob nicht seine Theaterpraxis dem eigenen Anspruch, das Theater sich ungehemmt entwickeln zu lassen, widerspricht.
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Der Deutschunterricht" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code