Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorSiebel, Heike
Titel"Immer noch werden Hexen verbrannt".
QuelleIn: Sportpädagogik, 12 (1988) 1, S. 52-57    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0171-4953
SchlagwörterSekundarbereich; Beispiel; Grundkurs; Fotografie; Unterrichtsmaterial; Begleitung (Mus); Gymnastik; Körpererfahrung; Sport; Springen; Tanz; Handreichung
AbstractAn zwei Unterrichtsbeispielen wird dokumentiert, wie sich Springenlernen im Gymnastik- und Tanzunterricht aus der Perspektive von Ausdruck und Koerpererfahrung gestalten laesst. Diesem Konzept wird folgende Phaseneinteilung zugrundegelegt: Phase 1: den Koerper spueren und kennenlernen; Phase 2: kreative Spruenge durch Phantasie und Improvisation; Phase 3: Spruenge gestalten durch Einbinden in eine getanzte Geschichte. Im Unterrichtsbeispiel "Orientierungsstufe" werden bekannte Bewegungsformen mit Musik zu einer Bewegungs- bzw. Darstellungsaufgabe getanzt. Angeregt durch die Musikauswahl werden in der 2. Phase Spruenge ausprobiert, die sehr viel Koerpereinsatz erfordern. Diese Tier-, Hexen- und Geisterspruenge werden abschliessend in eine Geschichte eingebunden, die zu entsprechender Musik getanzt wird. Im Unterrichtsbeispiel eines Gymnastikkurses der Sekundarstufe II werden Spruenge ausserhalb der Norm und traditioneller Uebungsformen zu einem Hexentanz kombiniert. Das Experimentieren war in dieser Gruppe durch die Vorerfahrung mit traditionellen Spruengen vorbelastet, was zu einer laengeren Anlaufphase fuehrte. Auch in dieser Gruppe wurde eine getanzte Hexengeschichte entwickelt, die dazu beitrug, Bewegungsvorstellungen und - repertoire zu veraendern und zu erweitern. UNTERRICHTSGEGENSTAND: Tanz: Koerpererfahrung.
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Sportpädagogik" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code