Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorRichard, Bernard
TitelApprache de zoologie symbolique: le cog gaulois. Emblemes.
QuelleIn: Reflet, (1988) 24, S. 6-9    Verfügbarkeit 
Sprachefranzösisch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
SchlagwörterSachinformation; Französisch; Landeskunde; Geschichte (Histor); Politik; Geschichtswissenschaft; Symbol; Frankreich
AbstractNeben dem Hexagon und Marianne gilt der gallische Hahn als die Versinnbildlichung Frankreichs. Die Autorin zeigt die Entstehungsgeschichte dieses nationalen Symbols und die Wandlungen, welches es im Laufe der Jahrhunderte durchgemacht hat, auf. Zunaechst wurde der Hahn den Franzosen auf der Basis des Wortspiels mit dem lateinischen "gallus" (Gallier/Hahn) als Spottfigur vorgehalten, bald aber von ihnen adoptiert und nach der Wiederentdeckung der Antike waehrend der Renaissance, besonders aber seit der franzoesischen Revolution, trotz einiger Rueckschlaege unter Napoleon und den Bourbonenkoenigen, zum Waechter der Nation erhoben. Der Beitrag ist mit Abbildungen von Gegenstaenden illustriert, die den gallischen Hahn tragen.
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code