Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorPorte, Graeme
TitelPoor language and their strategies for dealing with new vocabulary.
QuelleIn: ELT journal, 42 (1988) 3, S. 167- 172    Verfügbarkeit 
Spracheenglisch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0307-8337; 0951-0893
SchlagwörterLeistungsschwäche; Lernen; Unterrichtsmaterial; Kontext; Wortschatz; Englisch; Erwachsenenbildung; Handreichung; Zweisprachiges Wörterbuch
AbstractAls er mit strukturierten Interviews herauszufinden versuchte, welches die spezifischen Schwierigkeiten von lernschwachen Erwachsenen beim Woerterlernen sind, stiess der Autor auf das Phaenomen heimlich verwendeter Techniken, welche die Schueler ihren Lehrern gegenueber nicht einzugestehen wagten, weil sie Grund zu der Annahme zu haben meinten, ihre Lehrer koennten solche Methoden missbilligen. Die Praxis des Gebrauchs zweisprachiger Woerterbuecher oder das Abfassen von Listen mit Wortgleichungen hatten die Schueler in den Schulen ihrer Ursprungslaender "aufgelesen", und sie konnten sich nicht mit den Empfehlungen ihrer Lehrer anfreunden, den Kontakt zu Rate zu ziehen, um Wortbedeutungen zu erschliessen. Anstatt nun darauf zu bestehen, dass ineffektive Lernmethoden nicht weiter verfolgt werden, versuchte der Autor, Uebungen zu erstellen, die den Schuelern z. B. gestatteten, zunaechst ein zweisprachiges Woerterbuch zu benutzen, dann aber von ihnen forderten, dass sie Unzulaenglichkeiten zur Kenntnis nahmen. Eine solche Uebung ist abgedruckt. Eine weitere zeigt die sukzessiv staerkere Nutzung von Kontext zur Entschluesselung unbekannten Wortgutes im Text. UNTERRICHTSGEGENSTAND: Poor language and their strategies for dealing with new vocabulary.
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "ELT journal" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code