Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorNoll, Guenther
TitelTanz im Musikunterricht? Zur wechselhaften Geschichte e. musikpaedag. Feldes.
QuelleIn: Musik & Bildung, 20 (1988) 5, S. 404-412    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0027-4747
SchlagwörterPrimarbereich; Sekundarbereich; Sachinformation; Geschichte (Histor); Musik; Musikunterricht; Rhythmik; Sport; Tanz
AbstractDer Tanz muss zwar als "Urphaenomen menschlicher Verhaltensweisen" angesehen werden, stellt jedoch nichtsdestotrotz einen musikpaedagogischen "Problemfall" dar. Um dies zu belegen, gibt der Autor zunaechst einen kursorischen Ueberblick ueber die Bedeutung des Tanzes in der Menschheitsgeschichte, angefangen bei den ersten Zeugnissen in Hoehlenmalereien ueber den Tanz bei (antiken) Hochkulturen bis hin zu Stroemungen des 20. Jahrhundets. Der Einbezug des Tanzes in den Schulunterricht - zunaechst im Fach Turnen - wird ebenfalls ueberblicksartig dargestellt: Zur Sprache kommen die Reigentaenze im Turnunterricht seit der 2. Haelfte des 19. Jahrhunderts, die auf E. Jaques-Dalcroze zurueckgehenden Ideen zu einer rhythmischen Gymnastik" und die Auswirkungen der Kestenberg-Reform. Im Nationalsozialismus stand die rhythmische Erziehung dann ganz im Zeichen der Koerper- und Wehrertuechtigung, der Tanz selber spielte jedoch keine herausragende Rolle. Der Artikel wird fortgesetzt.
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Musik & Bildung" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code