Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorMeraner, Rudolf
TitelSatzverknuepfung durch Pronomen. Die Bedeutung d. Pronomens im Text.
QuelleIn: Der Deutschunterricht, 40 (1988) 6, S. 69-83    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0340-2258
SchlagwörterUnterrichtsmaterial; Fachdidaktik; Artikel (Ling); Aufsatzunterricht; Deutsch; Grammatikunterricht; Pronomen; Satz (Ling); Satzbau; Satzgefüge; Text; Wortschatz; Kohärenz
AbstractZu den haeufigsten sprachlichen Mitteln der Satzverknuepfung gehoeren die Pronomen, die durch ihren Wortinhalt und die grammatische Funktion auf vorhergehende Woerter verweisen oder deren Inhalt aufnehmen. Daneben koennen auch andere sprachliche Mittel wie Verweiswoerter oder Lexeme die Funktion der Verknuepfung uebernehmen. Fuer die Textkohaerenz spielen jedoch die Pronomen eine besondere Rolle. Eine Fehleranalyse zeigt, dass Schueler vor allem Schwierigkeiten in der Verwendung von Demonstrativ-, Interrogativ- und Indefinitpronomen haben. Deshalb sollte im Unterricht die Analyse der semantischen Relationen angemessen beruecksichtigt werden. Sie erleichtert den Schuelern die Interpretation von Texten, verbessert das argumentative Schreiben und foerdert des Sprachverstaendnis. Wichtig ist auch die textsyntaktische Funktion des Artikels. Waehrend der unbestimmte Artikel die Aufmerksamkeit des Lesers auf eine folgende Information lenkt, verweist der bestimmte Artikel auf die Vorinformation. Die verschiedenen Moeglichkeiten der Wiederaufnahme durch Personal-, Demonstrativ-, Possessiv-, Relativ-, Reflexiv- und Indefinitpronomen werden am Text "Die drei Soehne" von Tolstoi erlaeutert.
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Der Deutschunterricht" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code