Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorBaum, Doris
TitelElternschaft als Bildungsthema.
Eine interdisziplinäre Untersuchung zu Grundlagen, Problemen und Perspektiven der Elternbildung im deutschsprachigen Raum einschließlich einer repräsentativen Elternbefragung in Oberösterreich.
Gefälligkeitsübersetzung: Parenthood as an education topic. An interdisciplinary study of the foundations, problems and prospects of parent education in German-speaking countries including a representative parent survey in Upper Austria.
QuelleLinz: Trauner (2006), 416 S.    Verfügbarkeit 
Zugl. Linz, Univ., Diss., 2004.
ReiheSozialwissenschaftliche Materialien. 41
BeigabenAbbildungen; grafische Darstellungen; Tabellen
ZusatzinformationInhaltsverzeichnis (1)
Inhaltsverzeichnis (2)
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Monographie
ISBN3-85487-983-0
SchlagwörterFernsehen; Eltern; Eltern-Kind-Beziehung; Kind; Individualisierung; Geschichte (Histor); Professionalisierung; Elternbildung; Familienbildung; Alltag; Entwicklung; Gestaltung; Hochschulschrift; Rahmenbedingung; Informationsquelle; Deutscher Sprachraum; Deutschland; Oberösterreich; Österreich; Schweiz; Südtirol
Abstract"Was fordert und überfordert Eltern in ihrem Alltag mit Kindern? Wo zeigen sich ihre Unsicherheiten im Bereich der Erziehung? Welche Kompetenzen brauchen sie zur Bewältigung ihrer Rolle? Wo liegen die aktuellen Herausforderungen eines gelungenen Bildungs- und Beratungsangebotes für Eltern? Warum werden die vielen Angebote zur Unterstützung mit bestehenden Elternbildungsveranstaltungen von vielen Betroffenen nicht angenommen? Die Gesellschaft darf ihre Mitglieder gerade als Eltern nicht alleine lassen. Elternbildung tut Not und muss als umfassendes, attraktives und an vielfältige Lebens- und Berufssituationen angepasstes Angebot gemacht werden, das es Vätern und Müttern ermöglicht, sich für ihr Leben mit Kindern vorzubereiten und weiterzubilden. Die vorliegende Schrift versucht, sich diesen Fragen und Zielvorstellungen in einer interdisziplinären Perspektive zu nähern, die pädagogische, erziehungswissenschaftliche und soziologische Aspekte einbezieht. Im Wandel von Familie und Elternschaft wird das Leitmotiv der 'Professionalisierung' sichtbar gemacht, das auch aus den sozialgeschichtlichen und pädagogischen Wurzeln des Elternbildungsgedankens begründet wird. Daran schließt eine materialreiche Beschreibung der aktuellen Entwicklungen im Feld der Eltern- und Familienbildung im deutschsprachigen Raum an. Dabei wird auch auf die aktuelle Bedeutung von Fernsehformaten à la 'Super Nanny' eingegangen. Herzstück der Studie ist eine für Oberösterreich repräsentative Untersuchung unter Eltern schulpflichtiger Kinder zu Grundlagen und Informationsquellen bei Erziehungsfragen, zu Art, Umfang und Bewertung der Teilnahme an informeller und institutioneller Elternbildung, zu Gründen einer allfälligen Nicht-Teilnahme, zu gewünschten Rahmenbedingungen und Themen von Eltern- und Familienbildung sowie zur generellen Einschätzung von Elternbildung im individuellen und sozialen Kontext. Alle Analysen verbinden sich abschließend zu einer Auslotung künftiger Gestaltungsanforderungen an Elternbildung im Spannungsfeld zwischen Professionalisierung und Individualisierung." (Autorenreferat).
Erfasst vonGESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften, Köln
Update2007/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)