Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorLuetzenkirchen, Irmgard
TitelTheoretischer Bezugsrahmen fuer ein Lernwegemodell als Vorschlag fuer ein Lehr- und Lernmittel an der Schule fuer Geistigbehinderte.
QuelleIn: Zeitschrift für Heilpädagogik, 39 (1988) 8, S. 530-540
PDF als Volltext  Pfeil auf den Link... Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0513-9066
SchlagwörterLebenspraktische Erziehung; Intelligenz (Psy); Förderung; Lernen lernen; Motivation; Arbeitsblatt; Unterrichtsmaterial; Grundfertigkeit; Sonderschule; Didaktische Erörterung; Entwicklung; Geistig Behinderter; Piaget, Jean
AbstractEs handelt sich um den Entwurf eines Lernwegs fuer den Unterricht mit geistigbehinderten Schuelern. Dabei geht es um eine effektivere Gestaltung der zu vermittelnden Fuelle von Unterrichtszielen und - inhalten, die Bildung eines Fundaments zur Entwicklung von Basisfertigkeiten und den Einsatz lernwirksamer Foerdermassnahmen zur Steigerung von Leranbereitschaft und -faehigkeit. Dem Modell zugrunde liegen die Kategorien Objekt/Substanz, Raum, Zeit und Kausalitaet. Daneben spielen die Organisationssysteme des Schuelers, Sensomotorik, Wahrnehmung und Kognition eine Rolle. Der Entwicklung von Basisfunktionen liegt der Intelligenzbegriff Piagets zugrunde (drei Entwicklungsstufen). Die Interdependenz der Kategorien, der Entwicklungsstufen und der Lernzielstrukturen und -inhalte wird graphisch verdeutlicht. Zu allen Kategorien werden ausfuehrliche praktische Beispiele mit Auszuegen von Handlungsentwuerfen fuer den Unterricht aufgefuehrt. Abschliessend wird anhand von Schuelerarbeitsblaettern auf Moeglichkeiten der Verwirklichung hingewiesen.
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Zeitschrift für Heilpädagogik" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code