Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorKecki, Zbigniew
TitelKoennen die Reaktionen chemisch irreversibel sein?
QuelleIn: Praxis der Naturwissenschaften. Chemie, 37 (1988) 2, S. 42-45    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0177-9516; 0342-8745
SchlagwörterSachinformation; Chemie; Chemische Reaktion; Chemisches Gleichgewicht; Physikalische Chemie; Reaktionsenergie; Reaktionskinetik; Reversibilität
AbstractManche chemische Reaktionen werden gelegentlich als "irreversibel" bezeichnet, weil sie praktisch nur in der einen Richtung der chemischen Gleichung verlaufen. Der Aufsatz kritisiert solche Sprechweisen als verwirrend fuer Lernende, da sie im Widerspruch stehen zur Aussage der Physiklischen Chemie, dass jede chemische Reaktion einen Gleichgewichtszustand erreicht. Am Beispiel des Boudouard-Gleichgewichtes wird gezeigt, warum die Bezeichnung "irreversibel" unzutreffend ist. Weiterhin wird erlaeutert, dass auch positive Werte der "freien Reaktionsenthalpie" kein Merkmal fuer "Irreversibilitaet" sind. Es wird empfohlen, ggf. von Reaktionen zu sprechen, "die praktisch bis zum Ende verlaufen, aber doch chemisch reversibel sind, und einen bestimmten Wert der Gleichgewichtskonstanten besitzen."
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Praxis der Naturwissenschaften. Chemie" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code