Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorKeller, Thomas
TitelDeutschfranzoesische Ungleichzeitigkeiten: Zur Kontrastierung soziokultureller Entwicklungen der Bundesrepublik Deutschland.
QuelleAus: Jahrbuch Deutsch als Fremdsprache. 14. Muenchen: Iudicium (1988) S. 11-34    Verfügbarkeit 
BeigabenLiteraturangaben
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Sammelwerksbeitrag
SchlagwörterKultur; Didaktische Grundlageninformation; Deutsch als Fremdsprache; Politik; Soziologie; Kontrastierung; Deutschland-BRD; Frankreich
AbstractDie deutsch-franzoesische "Nahfremdheit" stellt einen Sonderfall des Kontrasts dar. Der Verfasser leuchtet die Moeglichkeiten einer kontrastiven politischen Kulturwissenschaft aus und will durch die Kontrastierung mit dem franzoesischen Nachbarn die bewusstseinsmaessige Entwicklung der Bundesrepublik Deutschland sichtbar machen, und damit prinzipiell vergleichbar. Er zeigt die politischen Entwicklungen und Tendenzen in der Bundesrepublik Deutschland auf und in diesem Zusammenhang die Entstehung neuer Sinnstrukturen und deren sprachliche Ausdrucksformen. Die Strassburger Universitaet vereint seit 1984 eine Forschungsgruppe deutscher und franzoesischer Lehrkraefte zur Erforschung einer neuen politischen Kultur. Dazu wurden neue, hier wiedergegebene Ansatzpunkte erarbeitet. Es geht dabei auch um den Versuch zu ermitteln, welche neuen Teil-Kulturen das politische System eines Landes herausfordern und wie eine Gesellschaft mit ihren Krisen und Widerspruechen fertig wird; Tendenzen werden an der Basis aufgespuert. Wertewandel und Krisenbewusstsein zeigen in beiden Laendern im Vergleich zeitliche Verschiebungen. Eine Reihe angefuehrter europaeischer Strukturmerkmale sowie solche spezieller Entwicklungen in Frankreich dienen dem naeheren Verstaendnis. Im neuen kommunikativen Verhalten ist sowohl die Partizipation als auch die Selbstdarstellung zu erkennen. Ein Interaktionsschema verdeutlicht, dass die Trends bestimmter Texte einzelner Schriftsteller nach "oben" ins Politische durchschlagen; hierher gehoeren auch die Ansprueche aus der Protestkultur. Die Verbindungen emanzipatorischer und traditioneller Motive im politischen Leben sind in der Bundesrepublik sehr ausgepraegt.
Erfasst vonInformationszentrum für Fremdsprachenforschung, Marburg
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Da keine ISBN zur Verfügung steht, konnte leider kein (weiterer) URL generiert werden.
Bitte rufen Sie die Eingabemaske des Karlsruher Virtuellen Katalogs (KVK) auf.
Dort haben Sie die Möglichkeit, in zahlreichen Bibliothekskatalogen selbst zu recherchieren.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code