Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorZeller, Monika
TitelIm Reich der Opiumbarone. Das "Goldene Dreieck" in Nordthailand.
QuelleIn: Praxis Geographie, 17 (1987) 9, S. 40-42    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0171-5178
SchlagwörterSchuljahr 08; Schuljahr 09; Schuljahr 10; Sekundarstufe I; Fotografie; Unterrichtsmaterial; Text; Erdkunde; Rauschgift; Agrarproduktion; Handel; Opiumproduktion; Wirtschaft; Materialsammlung; Thailand
AbstractAnfangs wird die Lebensweise der thailaendischen Bergbauern erlaeutert: Brandrodungsfeldbau mit Anbau von Trockenreis, Knollenfruechten und Schlafmohn. Jedoch leben ca. 700 Bergdoerfer in Nordthailand fast ausschliesslich vom Anbau des Schlafmohns fuer 10-15 "Opiumbarone". Im folgenden wird die historische Entwicklung des Opiumanbaus ab 1949 dargestellt. Ab 1967 ging die Regierung massiv gegen den Opiumhandel vor und verhaengte die Todesstrafe fuer Rauschgiftbesitz. In den 80er Jahren wurden der Tomatenanbau sowie die Aufforstung durch die thailaendische Regierung mit Bonner Hilfe gefoerdert, umd den Opiumanbau und -handel zu dezimieren. Eine der groessten Barrieren, die es zu ueberwinden gilt, ist die Tatsache, dass der Marihuanahandel einen bedeutenden Exportanteil einnimmt, der z. T. von politisch einflussreichen Personen Thailands unterstuetzt wird. UNTERRICHTSGEGENSTAND: Opiumproduktion in Thailand.
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Praxis Geographie" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code