Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorWassong, Eckart
Titel". und dann machen wir eben Randale]" Eine Unterrichtseinheit zum Thema: Aggression im Fussballstadion.
QuelleIn: Pädagogik heute, (1987) 1-2, S. 32-43    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0179-9401
SchlagwörterSubkultur; Aggression; Gewalt; Jugendliteratur; Sekundarbereich; Unterrichtseinheit; Tafelbild; Unterrichtsmaterial; Text; Neofaschismus; Sozialkunde; Fußball; Sport; Ursache; Jugendbande
AbstractDie vorangestellte Sachanalyse zur Unterrichtseinheit sucht zu einer differenzierten Einschaetzung der gesellschaftlichen und personalen Vorbedingungen der Fanaggression in den Fussballstadien zu gelangen. Charakteristisch fuer das soziale Gebilde des untersuchten "wilden Fanclubs" mit seiner spezifischen Norm- uind Wertstruktur sind Sensationssuche sowie Geltungs-, Macht- und Wirksamkeitsbeduerfnisse. Dies fuehrt zur Instrumentalisierung aggressiver Handlungen. Die Mehrheit der Fans befindet sich im jugendlichen Alter, ihre soziale Schichtung erweist sich als repraesentativer gesellschaftlicher Querschnitt. Es existieren punktuelle Begegnungen mit Neonazis und Skinheads in den Bereichen Chauvinismus und Auslaenderfeindlichkeit. Ein ganzer Ursachenkomplex wirkt auf die Fanaggressivitaet; von latenter Bedeutung dabei sind Jugendarbeitslosigkeit und genereller Perspektivenschwund. Die didaktisch-methodische Planung folgt der Maxime "Vom Anschaulichen zum Komplexen", sie ist der kritisch-kommunikativen Didaktik verpflichtet. Die Begriffe Minderheitenschutz und gefestigte Ich- Identitaet stehen fuer die uebergeordneten Zielsetzungen. Beigefuegt ist eine Materialsammlung, eine Unterrichtsstrukturskizze sowie eine tabellarische Zusammenstellung der Lernrealisation. UNTERRICHTSGEGENSTAND: Aggression im Fussballstadion.
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Pädagogik heute" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code