Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorTholen, Nobert
TitelGlueck und Utopie. Schritte d. Denkens in d. Entdeckung ihrer Zusammenhaenge von d. Antike bis zu Thomas Morus.
QuelleIn: Der altsprachliche Unterricht, 30 (1987) 2, S. 4-18    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0002-6670
SchlagwörterGesellschaft; Sachinformation; Glück; Philosophieunterricht; Utopie; Staatsphilosophie; Altertum; Individuum; Aristoteles; Demokrit von Abdera; Heraklit; More, Thomas; Platon; Prodikos; Sokrates
AbstractDie Suche nach dem Glueck ist zentraler Gegenstand zahlreicher philosophischer Betrachtungen sowohl antiker als auch neuzeitlicher Denker. Vorgestellt und interpretiert werden zu diesem Thema Gedanken von Heraklit, Demokrit und Prodikos, Sokrates und Platon, Aristoteles und Epiktet sowie Aussagen aus dem Neuen Testament und aus der "Utopia" des Thomas Morus. Besonderes Augenmerk wird auf den Konflikt zwischen dem Glueck des Einzelnen und den Gegebenheiten der staatlichen bzw. gesellschaftlichen Ordnung gelegt, was z. B. in Platons und Morus' Entwuerfen einer idealen Staatsverfassung aufzuheben versucht wird.
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Der altsprachliche Unterricht" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code