Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorStrohkendl, Horst
TitelNachwuchsfoerderung im Rollstuhlsport - aber wie?
QuelleIn: Behindertensport, 36 (1987) 12, S. 274-275    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0178-0344
SchlagwörterSchule; Lehrer; Leistungssport; Rollstuhlsport; Sport; Sportunterricht; Sportverein; Behinderung; Rehabilitation; Kooperation; Theoretische Schrift; Krankenhaus; Behinderter; Körperbehinderter
AbstractDer Verfasser beschaeftigt sich mit der Strukturschwaeche im Rollstuhlsport. Er konstatiert einerseits eine zunehmende Hinwendung zum Leistungssport in Anlehnung an das Wettkampfangebot von Stoke Mandeville, was dem Rollstuhlsport viel Anerkennung verschafft hat. Andererseits braucht der Leistungssport strukturell eine genuegende Breite, aus der sich dann eine Spitze selektiv ergibt. Diese Voraussetzungen sind national jedoch nicht in allen Sportarten gegeben. Der Verfasser fordert das verstaerkte Engagement der Sportvereine fuer Anfaenger und Nachwuchs. Gerade in der Zeit nach einem Unfall oder einer Krankheit befindet sich der Betroffene in einer psychisch unguenstigen Situation, in der er die persoenliche Ansprache, die Unterstuetzung und die Solidaritaet der Gruppe benoetigt. Wesentlich fuer die Nachwuchsarbeit ist die Zusammenarbeit zwischen Klinik und Sportverein. Hier kann ein Sportpaedagoge wichtige Aufgaben der Motivierung und Ueberleitung uebernehmen. Ein modellhaftes Beispiel fuer solch eine Kooperation wird gegeben. Dies gilt auch fuer die Zusammenarbeit mit Schulen. Es werden konkrete Forderungen an die Vereine und Verbaende gestellt, um die Breitensport- Arbeit effektiver zu gestalten, und strukturelle Schwaechen auszugleichen.
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Behindertensport" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code