Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorSiebenborn, Elmar
TitelTextbegriffe und Interpretationsweisen. Zur semant. Struktur als Grundlage unterrichtl. Interpretierens.
QuelleIn: Der altsprachliche Unterricht, 30 (1987) 6, S. 17-42    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0002-6670
SchlagwörterLernerfolg; Schriftlicher Test; Unterrichtsmaterial; Literaturunterricht; Semantik; Textinterpretation; Übersetzung; Latein; Didaktische Erörterung; Interpretation; Strukturanalyse; Caesar, Gaius Julius; Horaz; Tacitus, Publius Cornelius
AbstractUntersucht werden im Lateinunterricht haeufig eingesetzte Interpretationsmethoden, wie z. B. die historisch- altertumskundliche, die gegenwartsbezogen- anthropologische und die philologisch-literarische. Dargestellt wird der Versuch, die Vorzuege der Methoden so zu verbinden, dass fuer den Unterricht der groesstmoegliche Nutzen daraus gezogen werden kann. Hilfreich scheint dabei der Ansatz zu sein, die semantische Struktur eines Textes zum Ausgangspunkt seiner Interpretation zu machen. Hierzu werden drei Beispiele vorgestellt: Tacitus' Rede des Caratacus, Horaz' Epode 7, 5-10 und aus Caesars Bellum Gallicum 5, 7, 5-9 Das Ende des Dumnorix. Abschliessend wird die Anwendung dieser Vorgehensweise in bezug auf Lernerfolgsueberpruefungen, in Uebersetzungseinheiten und in Interpretationsstunden eroertert.
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Der altsprachliche Unterricht" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code