Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorSeibold, Peter
TitelBunte Ostereier.
QuelleIn: Lehrer-Journal. Sonderschulmagazin, 9 (1987) 4, S. 29-31    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0930-696x
SchlagwörterKreativität; Unterrichtsplanung; Unterrichtsmaterial; Fächerübergreifender Unterricht; Bild; Kunst; Malen; Visuelle Kommunikation; Sonderschule; Symbol; Osterei; Lernbehinderter
AbstractEs werden Hinweise zum oesterlichen Brauchtum gegeben. Das Ei ist - betrachtet man die Menschheitsgeschichte - Symbol des neuen Lebens und der Fruchtbarkeit. Buntverzierte Eier gab es schon in der Fruehzeit der Menschheit; es werden hierzu eine Anzahl geschichtlicher Hinweise gegeben. Hierbei steht das Osterei auch als Symbol fuer christliche Inhalte (z. B. Auferstehung). Das Faerben und Bemalen von Ostereiern macht den Kindern besondere Freude. Es koennen Querverbindungen zu den Faechern Religion, Musik, Sachunterricht und Deutsch gezogen werden. Als Lernziele sollen die Schueler u. a. Faerb- und Verziertechniken kennenlernen, um Symbolgehalte des Ostereis wissen, feinmotorische Faehigkeiten schulen. Als Lernhilfen dienen verschiedene Materialien und Werkzeuge; ein Arbeitsblatt ist abgedruckt. Die Durchfuehrung der Unterrichtsstunde wird beschrieben; hierbei werden die verschiedenen Methoden des Faerbens und Verzierens von Eiern skizziert. UNTERRICHTSGEGENSTAND: Ostereier.
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Lehrer-Journal. Sonderschulmagazin" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code