Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorSeifert, Rainer
TitelAspekte der nachschulischen Foerderung Schwerstbehinderter.
QuelleIn: Behindertenpädagogik, 26 (1987) 2, S. 149-158    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0341-7301
SchlagwörterIntelligenzschwäche; Förderung; Sachinformation; Wohngemeinschaft; Mehrfachbehinderung; Rehabilitation; Schwerbehinderung; Werkstufe; Nachschulische Förderung; Integration; Tagesförderstätte; Werkstatt für Behinderte
AbstractGerade Schwerstbehinderte, die infolge extrem niedriger Intelligenz enorme Entwicklungsverzoegerungen zeigen und daher hinsichtlich der selbstaendigen Lebensfuehrung massiv eingeschraenkt sind, haben einen Anspruch auf kontinuierliche, d. h. auch nach der Schulzeit fortwirkende Rehabilitation. Die Bedeutung, die der Werkstufe und der Werkstatt fuer Behinderte (WfB) in der Rehabilitation Schwerstbehinderter zukommt, wird beschrieben. Als Organisationsmodelle im Bereich der WfB bieten sich zum einen die integrative Foerderpflege, zum anderen die Foerderpflege in Sondergruppen an. Jede dieser beiden Konzeptionen laesst sich nur realisieren, wenn Sonderschulen und WfBn eng zusammenarbeiten. Als Rehabilitationsmoeglichkeiten unterhalb der WfB werden Tagesfoerderstaetten und Lebensgemeinschaften in Wohngruppen dargestellt und diskutiert.
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Behindertenpädagogik" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code