Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorenSchoenle, Paul W.; Wiebold, G.; Wieding, J.; Conrad, B.
Sonst. PersonenSchoenle, Paul W. (Mitarb.); u.a.
TitelMikrocomputer und Rehabilitation kognitiver Hirnleistungsstoerungen.
QuelleIn: Die Rehabilitation, 26 (1987) 3, S. 105-108    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0034-3536
SchlagwörterKognitive Entwicklung; Förderung; Computer; Therapie; Mikrocomputer; Neuropsychologie; Gehirnschädigung; Rehabilitation; Theoretische Schrift; Datenverarbeitung
AbstractDer Einsatz von Mikrocomputern im Prozess der kognitiven Therapie und Rehabilitation wird in seinem Bezug zum Gesamtbehandlungskonzept kognitiver Hirnleistungsstoerungen behandelt, wobei im einzelnen auf die technischen Aspekte und die Adaptionsfaehigkeit der Therapieprogramme eingegangen wird. Es werden die kognitiven Funktionsbereiche beschrieben (Aufmerksamkeit mit Reaktion auf visuelle und akustische Stimuli; visuell- raeumliche Verarbeitung; mnestische Funktionen, Problemloesungsfaehigkeiten, Konzeptbildung und Sprachverarbeitung), die von Therapieprogrammen abgedeckt werden. Die Patientenvoraussetzungen und die Aufgaben der Therapeuten beim Einsatz computerassistierter Behandlung werden diskutiert, wobei die fuer die kognitive Rahabilitation Verantwortlichen sich notwendigerweise als Voraussetzung eines kompetenten Arbeitens mit der Computertechnologie auseinandersetzen sollten.
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Die Rehabilitation" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code