Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorSchmitz, Gudrun
TitelDer Lebensraum des geistig behinderten Kindes. Welche Hilfe gibt d. Mathematik?
QuelleIn: Schweizerische heilpädagogische Rundschau, 9 (1987) 10, S. 225-235    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0258-9850
SchlagwörterEntwicklungspsychologie; Umwelterfassung; Lernzielbestimmung; Unterrichtsmaterial; Fachdidaktik; Mathematik; Mathematikunterricht; Sonderschule; Geistig Behinderter
AbstractAusgehend vom allgemeinen Lebensraum als Wahrnehmungs-, Denk-, Gefuehls- und Handlungsraum wird der Lebensraum des geistig behinderten Kindes in den Blick genommen. Dafuer werden die Hilfen der Mathematik nutzbar gemacht. Die Aufgabe des Mathematikunterrichts bei geistig behinderten Schuelern wird in der Erschliessung des Lebensraumes gesehen. Vorgestellt wird der Raumlehre- Unterricht in der Phase der Sensomotorik und des anschaulichen Denkens, der projektive Raum und die Gefuehle, der topographische Raum als Einfuehrung in den euklidischen Raum. Abschliessend werden noch zwei Untersuchungen an geistig behinderten Kindern vorgestellt. Dadurch soll ueberprueft werden, ob die auf der Basis der Entwicklungspsychologie Piagets entwickelten theoretischen Ueberlegungen sich als richtig erweisen. Die Ergebnisse ermuntern zu einem an Piagetschen Erkenntnissen orientierten Mathematikunterricht.
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Schweizerische heilpädagogische Rundschau" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code