Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorSchmidkunz, Heinz
TitelDas Streben nach Unordnung als treibende Kraft bei chemischen Reaktionen.
QuelleIn: Naturwissenschaften im Unterricht. Physik, Chemie, 35 (1987) 24, S. 31-35    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0342-5479
SchlagwörterSekundarstufe I; Unterrichtsplanung; Arbeitsblatt; Unterrichtsmaterial; Chemie; Chemische Reaktion; Reaktionsmechanismus; Entropie; Physikalische Chemie; Grafische Darstellung
AbstractDas von dem franzoesischen Chemiker Berthelot (1827- 1907) aufgestellte Prinzip besagt, dass chemische Reaktionen nur dann spontan auftreten, wenn Waerme frei wird. Die Entdeckung spontaner endothermer Reaktionen, u. a. durch van't Hoff, widerlegte jedoch dieses Prinzip. Die Untersuchung zeigt, dass bei diesen endothermen Reaktionen ein Entropiezuwachs stattfindet. Eine Stundenplanung wird vorgestellt, in der Schueler, ausgehend von dem Prinzip von Berthelot, spontane endotherme Reaktionen kennenlernen, indem sie u. a. Kristallsoda mit Ammoniumchlorid mischen, den Temperaturverlauf und die eintretende Reaktion verfolgen. Die problemorientierte strukturierte Stunde ist ausfuehrlich beschrieben, Sachinformationen, didaktische und methodische Bemerkungen wie auch ein Arbeitsblatt sind beigegeben. UNTERRICHTSGEGENSTAND: Das Streben nach Unordnung als treibende Kraft bei chemischen Rektionen.
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Naturwissenschaften im Unterricht. Physik, Chemie" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code