Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorReinelt, Toni
TitelVerhaltensstoerungen in der Schule und ihre Beeinflussung.
QuelleIn: Heilpädagogik, 30 (1987) 1, S. 14-19. Beil.zu:Erziehung und Unterricht,137/1987/2    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0438-9174
SchlagwörterZwischenmenschliche Beziehung; Familie; Schüler-Lehrer-Beziehung; Verhaltensauffälligkeit; Verhaltensstörung; Schulversagen; Neurose; Erfahrungsbericht; Ursache
AbstractWaehrend die Behavioristen die Seele des Menschen als intervenierende Variable, als "blackbox" erklaeren, wird hier auf die Wichtigkeit der Betrachtung seelischer Prozesse verwiesen und dies durch eine Reihe praktischer Beispiele erlaeutert. Haeufig haben schulische Verhaltensstoerungen ausserschulische Bedingungen, weshalb die Eltern/ Erzieher der betroffenen Kinder in die Durchleuchtung des Problems einzubeziehen sind. Auch kann der Lehrer aufgrund privater Beziehungsprobleme Schwierigkeiten durch sein Verhalten gegenueber bestimmten Schuelern bewirken. Die Situation, in der Fehlverhalten auftritt, ist genau zu analysieren. Auf die Bedeutung differenzierter Diagnostik wird hingewiesen. Die Verhaltensstoerungen der Schueler verlangen vom Lehrer ein gewisses Mass an kreativer Beweglichkeit.
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Heilpädagogik" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code