Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorMueller-Hohagen, Juergen
TitelPsychotherapie geistig behinderter Kinder und ihrer Familien.
QuelleIn: Geistige Behinderung, 26 (1987) 4, S. 226-236    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0173-9573
SchlagwörterKind; Medizin; Psychotherapie; Familienberatung; Behinderung; Geistige Behinderung; Erfahrungsbericht; Behinderter; Geistig Behinderter
AbstractPraxisorienterte Ausfuehrungen zur Psychotherapie geistig behinderter Kinder und ihrer Familien. Der Beitrag will Mut machen und Anregungen zur Psychotherapie bei geistig behinderten Kindern und Erwachsenen geben. Die Erfahrungen wurden in der Ambulanz des Kinderzentrums Muenchen gesammelt. Bei insgesamt 186 Familien mit behinderten Kindern kam es in 23 % zu Psychotherapie, waehrend der Prozentsatz bei den 142 Familien mit nichtbehinderten Kindern fast doppelt so hoch lag, naemlich bei 44 %. Die Moeglichkeit der Psychotherapie lag fuer alle offen. Es wird der Frage nachgegangen, woher der grosse Unterschied beim Zugang zur Psychotherapie kam. Aus den langjaehrigen Erfahrungen heraus kommt der Autor zu dem Schluss, das Psychotherapie verschiedenster Ausrichtung auch bei geistig Behinderten moeglich ist. Die erforderlichen Abwandlungen in der therapeutischen Arbeit mit geistig behinderten Menschen und ihren Familien werden besprochen. Sie erscheinen in der Praxis geringer, als meist angenommen wird.
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Geistige Behinderung" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code